Linux auf Z83 Mini PC installieren

Der Raspberry PI zuhause ist noch ein altes 1er Model. Für FHEM und Homebridge für Apple HomeKit musste eigentlich ein neuer Raspberry her.
Denn Homebridge auf dem alten Schätzchen installieren klappt nicht. Vielleicht hätte man das mit einigen Stunts hinbekommen. Aber es soll
ja Stabil laufen.

Wie der Zufall will hatten ich mit ein paar Kollegen eine Schulung und einer der Kollegen erzählte sehr begeistert von seinem neuen Spielzeug.
Er hatte sich für knapp 100 € den Z83 Mini PC gekauft und Linux drauf laufen.

Hörte sich interressant an. Kurz überlegt und entschlossen den auch zu bestellen. Raspberry + Gehäuse + Netzteil + SD Card, da ist der Z83 leistungsfähiger
und vom Preis daher günstiger.

Am nächsten Tag kam das Teil auch schon an und abends wurde der USB Stick erstellt. Der dann prompt nicht installieren wollte.
Google, Google, Google … ein paar Sachen schnell ausprobiert. Nix. Da das Teil am TV hing konnte auch nur in den Werbepausen getestet werden.
Neben bei den Sohn bespassen, füttern und ins Bett bringen, da bleibt nicht viel Zeit für Frickeln am Rechner.

Ok, abbrechen und morgen weiter machen.

Am nächsten Tag auch nicht wirklich dazu gekommen. Irgendwie ist mit Arbeit, Kind und Renovierungen wenig Zeit für so etwas.
Also den Kollegen im Xing angeschrieben ob er seinen Stick mitbringen kann. Damit funktionierte das dann auch prompt.

Falls ich den noch einemal brauche direkt einmal eine Sicherung gemacht und auf einen Stick geschrieben.
Das Image kommt jetzt auch noch ins Netz für mich und wenn ihn jemand auch einmal gebrauchen kann.

Hier also die Info zu der Hardware, Sichern und Wiederherstellen des Sticks und zur Installation.

btw: Homebridge ist direkt installiert und läuft mit Eve und FHEM zusammen perfekt. Endlich SmartHome per Siri.

Die Hardware

Z83 Mini PC Intel Atom x5-Z8300 Processor (2M Cache, up to 1.84 GHz)

  • Product model:Z83 Mini PC
  • Dimension:119.5119.524mm
  • Processor Number:x5-Z8350
  • Cache:2 MB
  • Instruction Set:64-bit
  • System config
  • OS:Support Windows10
  • Language :Multi -language
  • Intel CPU:Intel Atom x5-Z8350 Processor (2M Cache, up to 1.84 GHz)
  • Processor Graphics:Intel HD Graphics
  • Installed RAM:DDR3 2GB
  • System Disk:Windows(C:) 32GB
  • Ethernet: 1000Mbps LAN
  • WIFI: IEEE 802.11a/b/g/n,2.4G+5.8G
  • Bluetooth: BT 4.0
  • Antenna: Built-in antenna for WIFI
  • Expand Memory:SD Card (Support 128GB)
  • # of Cores:4
  • # of Threads:4
  • Processor Base Frequency:1.44 GHz
  • Burst Frequency:1.84 GHz
  • Scenario Design Power (SDP):2 W
  • Cache:2 MB
  • Instruction Set:64-bit
  • Button&ports Button:1*Power Button
  • DC-in:1*DC in Port
  • USB3.0:1* Standard USB Port
  • HD:1*HD A Type Port
  • RJ45:1*RJ45 (1000Mbps network connection)
  • Headphone microphone:1*Headphone microphone jack
  • SD Card:1* SD card slot
  • USB2.0:2* Standard USB Port

Stick Backup

Den Stick mit der funktionierden Installation einstecken und sichern.

#> dmesg| grep -A 10 "USB device" | tail -n 15 
[ 2512.633014] usb 2-1.7: new high-speed USB device number 8 using ehci-pci
[ 2512.728550] usb 2-1.7: New USB device found, idVendor=090c, idProduct=1000
[ 2512.728558] usb 2-1.7: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=3
[ 2512.728562] usb 2-1.7: Product: USB DISK
[ 2512.728566] usb 2-1.7: Manufacturer: SMI Corporation
[ 2512.728569] usb 2-1.7: SerialNumber: AA04012700007674
[ 2512.729344] usb-storage 2-1.7:1.0: USB Mass Storage device detected
[ 2512.730417] scsi host8: usb-storage 2-1.7:1.0
[ 2513.734712] scsi 8:0:0:0: Direct-Access     USB      Stick 2.0 ME     1100 PQ: 0 ANSI: 0 CCS
[ 2513.735369] sd 8:0:0:0: Attached scsi generic sg2 type 0
[ 2513.738041] sd 8:0:0:0: [sdc] 1981440 512-byte logical blocks: (1.01 GB/968 MiB)
[ 2513.739134] sd 8:0:0:0: [sdc] Write Protect is off
[ 2513.739143] sd 8:0:0:0: [sdc] Mode Sense: 43 00 00 00

In diesem Fall ist es das Device /dev/sdb und hat 1GB.

#> dd if=/dev/sdb of=z83_install.iso
1981440+0 Datensätze ein
1981440+0 Datensätze aus
1014497280 bytes (1,0 GB, 968 MiB) copied, 88,4281 s, 11,5 MB/s

Stick Restore

Neuen Stick einstecken und das Image auf den Stick mit dd kopieren:

Darauf achten das richtige Device zu wählen:

#> dmesg | grep -A 10 "Attached" 
[1452.680096] sd 7:0:0:0: Attached scsi generic sg2 type 0
[1452.680659] sd 7:0:0:0: [sdb] 3948544 512-byte logical blocks: (2.02 GB/1.88 GiB)
[1452.681279] sd 7:0:0:0: [sdb] Write Protect is off 
[1452.681282] sd 7:0:0:0: [sdb] Mode Sense: 00 00 00 00
[1452.681907] sd 7:0:0:0: [sdb] Asking for cache data failed
[1452.681911] sd 7:0:0:0: [sdb] Assuming drive cache: write through
[1452.823221]  sdb: sdb1
[1452.826012] sd 7:0:0:0: [sdb] Attached SCSI removable disk

In diesem Fall ist es /dev/sdb. Wenn noch Daten auf dem Stick sind müssen diese nicht gelöscht werden.
Sie werden eh gleich überschrieben. Aber man kann sie gut dafür nutzen um sicher zugehen ob es
wirklich das richtige Device ist.

#> dd if=z83_install.iso of=/dev/sdb
1981440+0 Datensätze ein
1981440+0 Datensätze aus
1014497280 bytes (1,0 GB, 968 MiB) copied, 439,406 s, 2,3 MB/s

Überprüfen ob alles auf dem Stick ist:

#> fdisk -l /dev/sdb
Medium /dev/sdb: 1,9 GiB, 2021654528 Bytes, 3948544 Sektoren
Einheiten: sectors von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorengröße (logisch/physisch): 512 Bytes / 512 Bytes
I/O Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
Typ der Medienbezeichnung: dos
Medienkennung: 0x4455395b

Gerät      Boot  Start    Ende Sektoren Größe Id Typ
/dev/sdb1  *         0 1482751  1482752  724M  0 Leer
/dev/sdb2       139820  144555     4736  2,3M ef EFI (FAT-12/16/32)

Z83 Mini PC starten und installieren

Jetzt den Stick einfach in den Z83 stecken und einschalten. Direkt nach dem drücken des Power-Buttons die Taste F7 gedrückt halten.
Nach kurzer Zeit sollte die Auswahl des Boot Medium erscheinen. Dort den USB Stick auswählen und die Installation sollte starten.

Have Fun.

Image des Installtions Sticks https://drive.google.com/open?id=0B4MeHQoJL4f9bWFZa3pxTjZNUnc 1 GB

10 Kommentare zu „Linux auf Z83 Mini PC installieren

Gib deinen ab

  1. Wie ist die Erfahrung nach ein paar Monaten im Einsatz? Auf dem großen Marktplatz mit A bekommt das Teil zum Teil verheerende Kritiken, vorallem ständige Prozessorlast von 100%. Wie ist das mit Linux und FHEM? Welche Distribution hast du installiert? Mir würde diese Variante auch besser gefallen als ein Raspi und letztendlich kostet der Raspi auch nicht viel weniger.

  2. Die Kommentare auf Amazon sind meistens von Leuten die das Teil als Windows Rechner laufen haben und damit zocken. Bei 100 € kann man auch nicht viel als Gaming PC davon erwarten.
    Oder Leute die Linux drauf haben und dann z.B. Plex oder ähnliches zum Streamen installieren, dann aber Material in einem Format vorliegen was noch on-the-fly umgerendert werden muss.

    Man sollte schon genau gucken was man dafür für Hardware nimmt oder sich etwas überlegen was vorher Videos umwandelt und der Z83 nur noch “dummes” Streaming macht.

    Aktuell läuft da ein Lubuntu drauf. Load ist bei 0.15.
    Software läuft da jetzt noch zusätzlich nginx mit php-fpm, mariadb, interner dhcp und BIND DNS (für DynDNS) Server, Icinga2 und Docker.

    Zusätzlich mache ich damit gerade die Tests für das interne Inter VLAN Routing.
    Soll dann nachher Client, Media, Server und Gäste VLANs trennen und bei Bedarf/wenn nötig routen. Das wird nachher nicht der Z83 machen, sondern ein Ubiquiti Edge Router X, aber zum testen reicht ein Z83 ja locker.

    Uptime ist aktuell 23 Tage. Davor lief der aber seit diesem Artikel komplett durch.
    Hätte ich den Anfang des Jahres nicht wegen Umbau am Strom und Netzwerk wo anders hinstellen müssen wäre er jetzt 1 Jahre ohne Probleme gelaufen.

  3. Ok, das hört sich doch wirklich vielversprechend an. Ich möchte damit eigentlich nur FHEM oder vielleicht auch OpenHAB drauf laufen lassen.
    Derzeit habe ich FHEM und PI-Hole auf einem BananaPi M2+ laufen, aber das ist halt wieder nur so eine Krücke… entweder ich nehme eine SD Karte (bei der ich Angst vor dem vorzeitigen Tod habe) oder ich nehme den interen eMMC Speicher, aber der hat halt nur 8 GB. Ich denke ich werd das jetzt einfach mal probieren. 80€ ist einfach ein Preis bei dem man es riskieren kann.
    Als Streaming-Client hab ich meinen Sony TV mit Android und Kodi, keine Rakete, aber es funktioniert und es ist kein weiteres Gerät nötig.

  4. Hallo,

    ich habe das Teil momentan auch hier. Hab Ubuntu Mate drauf installiert. Hat sehr lange gedauert, bis ich endlich einen Stick bespielt hatte, der so im Uefi bootet, wie es das Teil will.

    Das Linux läuft, allerdings habe ich Probleme mit der Geschwindigkeit des Lan und USB 3.0
    Ich bekomme maximal 30 MB/sec raus. Auf einem andere Rechner geht das mit der gleiche USB-Festplatte mit 90 M/sec.
    Wollte das Teil als Samba-Server+Webserver laufen lassen, aber die Übertragunsrate ist mir zu wenig.

    Mache ich da was falsch?

    MFG JH

  5. Ich warte aktuell noch auf meinen z83 , der soll auch mein neuer 24/7 Rechenknecht werden , da mein letzter nach 4 Jahren langsam demenz kriegt. Debian 9 währe mir aber wesentlich lieber als Ubuntu , da stabiler und weniger eigenmächtig in der Verwaltung. irgendwelche Tipps um Debian stretch x64 zu installieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die angebenden Daten (Name, E-Mailadresse) werden gespeichert. Deine E-Mailadresse wird für Benachrichtigungen (Antworten, weitere Kommentare) benötigt. Die IP Adresse wird temporär gespeichert. Weitere Information zum Datenschutz, Auskunft und Löschung siehe Datenschutzerklärung. * https://blog.kuepper.nrw/2018/07/23/dsgvo-temporaere-speicherung-der-ip-adressen-bei-kommentaren/ * https://blog.kuepper.nrw/datenschutzerklaerung/

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Blog Title
libstdc++.so.6: version `GLIBCXX_3.4.20′ not found

Da will man einmal kurz was neues installieren und dann das: [email protected]:~# node -v [email protected]:~# node: /usr/lib/arm-linux-gnueabihf/libstdc++.so.6: version `GLIBCXX_3.4.20' not...

Schließen